49 Bilder – Teil II

„Wir betrachten ein Kunstwerk nicht länger wie ein Gag oder eine Bestätigung, es ist einfach Ausdruck – nicht mal selbst Ausdrück, einfach Ausdruck.

Da gibt es etwas wie Bedingungslosen Ausdruck
Der nicht aus dem Selbst noch aus dem Anderen kommt.
Es manifestiert sich wie aus dem Nichts
Wie Pilze auf einer Wiese
Wie Hagelkörner
Wie Gewitterschauer

Das grundlegende Gefühl der Freude und Spontaneität in einer Person, die sich voll und gründlich für sich selbst und das Leben geöffnet hat, kann wunderbare Regenbogen und Gewitterschauer und Windböen bieten.

Die Grundidee von Dharma Kunst ist das Gefühl des Friedens und die erfrischende Kühle der Abwesenheit der Neurose.“

Chögyam Trungpa

Klicken Sie auf dem ersten Bild, um alles im Vollbildmodus zu sehen